ERBLICH

bedeutet, dass der Hund diese oder jene Erkrankung von mindestens einem Elternteil geerbt hat. Dies ist keinesfalls gleichzusetzen mit dem Begriff "angeboren"!

Für die Tatsache der Erblichkeit einer Erkrankung ist es nicht von Bedeutung, ob diese Krankheit nun angeboren ist oder sich im Laufe des Lebens entwickelt hat, d.h. erworben wurde. Hier zählen einzig und allein die genetischen Grundlagen.

Neufundländer und Gesundheit - Herzerkrankungen beim Hund